physiOlogisch Merk

THERAPIE    FITNESS    COACHING

Physiotherapie


Verordnungsfähige physiotherapeutische Leistungen:

  • Krankengymnastik (KG)
  • Krankengymnastik an Geräten (KGG)
  • KG auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath (Erwachsene)
  • ManuelleTherapie (MT)
  • Manuelle Lymphdrainage (MLD)
  • Massage (KMT)
  • Traktion/Schlingentisch
  • Elektrotherapie/Ultraschall
  • Kälte- und Wärmetherapie:                                 Fango, Heißluft/ Rotlicht, Heiße Rolle, Ultraschall-WT, Eispackungen
  • Hausbesuche



Stoßwellentherapie (ESWT)

Mit der extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) können mitunter schwer behandelbare Krankheitsbilder behandelt werden.

Indikationen:

  • Fersensporn (plantar u. dorsal; Haglundferse)
  • Achillessehnenreizung (Achillodynie)
  • Tennisarm, Golferarm (Epicondylitis)
  • Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
  • Springerknie (Patellaspitzensyndrom)
  • Triggerpoints (Myogelosen)

Die Stoßwellentherapie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Einige private Krankenversicherungen können die Kosten übernehmen. Wir berechnen 40,00 € je Behandlung für ein Körperteil. Für ein weiteres Körperteil fallen 20,00 € an. In der Regel sind zwischen 3 und 10 Sitzungen erforderlich, dabei sollte der Abstand 5 bis 7 Tage nicht unterschreiten.



Konzepte und Methoden:


  • Mulligan-Concept
  • McKenzie-Konzept
  • Kiefergelenks- Behandlung (CMD)
  • Schlingentisch
  • Therapeutisches Klettern
  • Taping/Kinesiotaping
  • Spiraldynamik
  • Stoßwellentherapie (extrakorporal)
  • Skoliose-Therapie nach Schroth
  • Dorn-Methode
  • Sling-Training
  • Sportphysiotherapie









Skoliose-Therapie nach Schroth


Die Behandlung von Skoliosen (= seitliche Wirbelsäulenverkrümmung) ist ein Spezialgebiet von Markus Müller-Hofmann, langjähriger Mitarbeiter im physiOlogisch. Markus ist zertifizierter Schroth-Therapeut.

Frühzeitige Therapie verhindert das Fortschreiten von Skoliosen.